/Kin­der­tur­nen
Kin­der­tur­nen2019-04-18T18:14:14+01:00

 

Sport und Bewe­gung sind wich­ti­ge Vor­aus­set­zun­gen für die kör­per­li­che und geis­ti­ge Ent­wick­lung der Kin­der. Auch die sozia­len Aspek­te spie­len hier eine gro­ße Rol­le. In spie­le­ri­scher Form erler­nen die Kin­der die moto­ri­schen Grund­fer­tig­kei­ten wie Lau­fen, Sprin­gen, Klet­tern und Balan­cie­ren, aber auch gegen­sei­ti­ge Rück­sicht­nah­me wird ver­mit­telt.

Kom­men Sie ein­fach an den genann­ten Ter­mi­nen vor­bei und schau­en Sie sich eine Turn­stun­de an. Grund­sätz­lich sind in allen Turn­grup­pen zwei Pro­be­stun­den mög­lich, um dann zu ent­schei­den ob man Mit­glied wer­den möch­te. Wer zum ers­ten Mal dabei ist, soll­te bit­te vor­her den Übungs­lei­ter infor­mie­ren.

Eltern-Kind-Tur­nen

Hier wer­den die Kleins­ten von Mama, Papa oder auch Oma, Opa beglei­tet und beauf­sich­tigt. Die Turn­stun­de beginnt mit einem wie­der­keh­ren­den Begrü­ßungs­lied „Ach wie bin ich müde…“. Dann folgt eine klei­ne Ein­heit mit ver­schie­de­nen Klein­ma­te­ria­li­en wie z. B. Bäl­len, Rei­fen, Schweif­bäl­len, Fall­schirm oder auch mit Musik.

In den Bewe­gungs­land­schaf­ten kön­nen die Minis ers­te sport­li­che Erfah­run­gen sam­meln und nach Her­zens­lust tol­len und toben und die Gerä­te aus­pro­bie­ren. Man kann hier sehr gut beob­ach­ten wie die Klei­nen immer muti­ger wer­den. Nach dem gemein­sa­men Abbau der Turn­ge­rä­te folgt eine Eisen­bahn­fahrt auf dem Mat­ten­wa­gen. Die Stun­de endet mit dem Abschluss­lied  „Alle Leut‚ gehen jetzt nach Haus‚“

Kin­der­tur­nen 4–6 Jah­re

Die Kin­der neh­men an der Turn­stun­de ohne Begleit­per­son teil. Betreut wer­den die Kin­der von einer Übungs­lei­te­rin und zwei Hel­fe­rin­nen. Die Turn­stun­den beinhal­ten meist ein The­ma; z.B.  Bau­ern­hof, Dschun­gel, Zoo, in den Ber­gen o.ä. Zur Ein­stim­mung sin­gen wir gemein­sam ein Lied:  „Ach wie bin ich müde…“. Dann star­ten wir mit einem Auf­wärm­spiel in Form von Fang‑, Lauf- oder Musik­stopp, spie­len oder pro­bie­ren ver­schie­de­ne Klein­ge­rä­te wie Bäl­le, Sei­le, Rei­fen usw. aus. Danach kön­nen die Kin­der sich in den viel­fäl­ti­gen Bewe­gungs­land­schaf­ten aus­to­ben und aus­pro­bie­ren und dabei ihre Geschick­lich­keit und Phan­ta­sie för­dern. Die Stun­de endet mit einem klei­nen Abschluss­spiel.

Tur­nen 1.–4. Schul­jahr

Hier tref­fen sich die 6–10-jährigen in einer gemisch­ten Grup­pe von Jun­gen und Mäd­chen, um gemein­sam Sport zu erle­ben und Spaß zu haben. Die Schü­ler wer­den von einer Übungs­lei­te­rin und einem Hel­fer ange­lei­tet. Zum Auf­wär­men wer­den klei­ne Fang- oder Lauf­spie­le gemacht, aber auch Bäl­le, Rei­fen usw. kom­men zum Ein­satz. Wir tur­nen an Gerä­ten wie Rin­gen, Bar­ren, Bän­ken, Weich­bo­den­mat­ten, klei­nen und gro­ßen Käs­ten, Mini­tram­po­lin usw. oder machen Spie­le wie Brenn­ball und Völ­ker­ball o.ä.

Ort: Schul­turn­hal­le, Niclas-Vogt-Stra­ße, Johan­nis­berg
Zei­ten: Eltern-Kind-Tur­nen diens­tags 16.15 bis 17.15 Uhr
Kin­der­tur­nen 4–6 Jah­re diens­tags 15.15 bis 16.15 Uhr
Tur­nen, 1.–4. Schul­jahr mon­tags 15.00 bis 16.00 Uhr

Ansprech­part­ne­rin ist Bri­git­ta Söhn
Tel. 06722–71422

 

​ ​